Ich bin zu der Ansicht gelangt, dass jeder Mensch sein bevorzugtes Tier hat. Das ist auch bei mir nicht anders. Ich bin bekennender Katzenfreund und -halter. Viele Diskussionen – vor allem zwischen Hunde- und Katzenbesitzern – drehen sich um das Thema, welches der Tiere wohl das bessere Haustier ist. Für mich sind es Katzen. Diese Tiere sind mir auf eine ganz besondere Weise vertraut, obwohl sie von einer geheimnisvollen Aura umgeben sind. Ich schmuse und spiele gerne mit meinem Stubentiger, lasse ihm aber auch soviel Freiraum wie er braucht.


Auf meiner Internetseite sollen Katzenhalter und solche, die es werden wollen, Anregungen und Tipps finden und sich über meinen Liebling ein Bild machen können. Ich freue mich über Feedback in meinem Gästebuch.

Unsere schöne Stadt Murrhardt

BKH Katzen

Charakter und Aussehen

Die Britisch-Kurzhaar-Katze ist eher ruhig und vor allem im Vergleich mit Orientalen nicht zu lebhaft. Sie hat ein kurzes und dichtes Fell, das nicht zu weich ist („crispy“). Es zeichnet sich durch sehr viel Unterwolle aus, so dass es leicht aufspringt. Weil nach den Weltkriegen wegen der knappen Zuchtbestände Perser eingezüchtet wurden, sind ab und zu langhaarige Briten im Wurf. Auch diese gehören zur Rasse Britisch Kurzhaar. Sie haben lediglich halblanges Haar (auch mit starker Unterwolle wie die BKH, aber im Gegensatz zur Perserkatze Semilanghaar) und werden dann Highlander, Lowlander, Britanica oder einfach nur Britisch Langhaar genannt.

Britisch Kurzhaar-Katzen sind muskulös und kraftvoll gebaut, ihre Beine kurz und stämmig, die Pfoten groß und rund, der Schwanz etwas kürzer als üblich. Alles an ihr ist rund: die breite Brust, der Kopf, die breit gesetzten kurzen Ohren, so wie die großen ausdrucksstarken Augen. BKH-Katzen entwickeln sich eher langsam. Die volle Größe wird erst mit 2 Jahren und älter erreicht. Ein normal entwickelter Kater wird zwischen 7 und 8 kg, Katzen zwischen 4 und 6 kg schwer.

Die charakteristische Farbe der Augen ist orange oder kupfer, bei den Silbervarietäten meist grün, bei den Points blau. Bis heute kennt man über 50 Farbvariationen der Britisch Kurzhaar. Diese lassen sich in die Kategorien Vollfarben, Bicolor und Point einteilen. Des Weiteren gibt es noch die bekannte Zeichnung-Tabby. Zu den Vollfarben zählen Weiß, Schwarz, Blau, Chocolate, Lilac, Cinnamon, Fawn, Rot und Creme. Diese Farben werden bei den Bicolor- und Point-Varianten mit Weiß kombiniert. Die beliebtesten und bekanntesten Farb-Variationen sind: Blau und Silber-Tabby in Classic, Spotted und Mackerel.

 aktuel .....unsere kitten..............sehe wurf  k,  l,  m von sweet lounge und Wurf f von water flower

frei...............................

frei.......................

frei......................

frei....................

frei.....................

frei...................

frei.......................